Video: Kara Bukowski
THE CITY IS CLEARLY VISIBLE FROM HERE
ein Partnerprojekt von FOLKWANG UND DIE STADT
zum 100 jährigen Jubiläum des Museum Folkwang
21. Mai - 07. August 2022
Freitag + Samstag + Sonntag  12:00 - 20:00 Uhr

Eröffnung: Sa., 21. Mai um 13:00 Uhr

TALK mit der Künstlerin Alex Grein und Thomas Seelig, 
dem Leiter der Fotografischen Sammlung 
des Museum Folkwang am So., 29. Mai um 17:00 Uhr 


 INSTALLATIONEN:
Alex Grein bringt in ihrer fotografischen Installation Fragments NEW WORLDS, 21. Jun 2019 - 30. Dec 2022, Museum Folkwang, Essen Ausschnitte der aktuellen Sammlungspräsentation des Museum Folkwang in den Kunstraum KOP.12 und öffnet die Sammlung somit in den Stadtraum der Essener City.
Zehn Platten lehnen an den Wänden, die in ihrer Verarbeitung und den verwendeten Materialien an Herstellungsprozesse im Trockenbau erinnern. Auf den Vorderseiten der Platten sind im Maßstab 1:1 Reproduktionsansichten der Ausstellung NEUE WELTEN angebracht, der aktuellen Sammlungspräsentation im Museum Folkwang, mit Arbeiten von Viktoria Binschtok, Gerhard Richter, Roni Horn, Frank Stella, Barnett Newman, Sven Johne, El Lissitzky und Carl Gustav Carus..
Diana Artus hat für ihre Werkreihe URBAN CHARACTERS über Jahre hinweg in verschiedenen Städten Aufnahmen auffälliger architektonischer Körper und (De-)Formationen gemacht. In einem Prozess spielerisch-experimenteller Transformation und Reproduktion werden aus diesen Foto-Vorlagen narrative Bildobjekte, in denen die porträtierten Architekturen mit ihren spezifischen Physiognomien als visuelle Metaphern emotionaler Zustände und Stimmungen fungieren. In der Ausstellung sind EDDI, Pigmentdruck auf Seide und DISPONIBLE, Sublimationsdruck auf Satin zu sehen.

VIDEOS: 
Bardia, Alica und Shahriar Assadi, Kara Bukowski, Charlotte Chapuis, Melanie Cieslinski, Marie Dzingel, Marie Eberhardt, Franziska Götzen, Paulina Holtkamp, Vivian Hötter, Anna Jocham, Renè Omenzetter, Annika Schönfeldt und Laura Schönlau, Daniel Senzek, Lennart von Sobbe, Anton Vichrow


Anna Jocham, Videostill


Marie Dzingel, Videostill





Back to Top